Annette Paul oder Cultureuse Pompeuse

Singende Erzählerin, Schauspielerin, Stadtteilaktivistin im Atelier Guelden in Potsdam West

studierte Bildhauerin und Künstlerin im Bereich Performance, Installation und Film

Schloss- und Parkführerin in Sanssouci für Schulklassen und alle anderen

Museumsführerin im Haus der Brandenburgisch Preussischen Geschichte, Potsdam

museumspädagogische Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche

Schlossdrache Fauch, madame de the, Hofdame Editha von Haacke und Prinzessin auf der Erbse

Haus- und Hofkünstlerin am Nichtschloss, dem Landtag Brandenburg


seit April 2011 Erzählausbildung bei Suse Weisse

Stadt für eine Nacht, Schiffbauergasse (2011)

Zimt und Zunder, Erzählfestival im T-Werk (2011)

Von Hell und Dunkel I (2011)

Werkschau im T-Werk (2012)

Offene Erzählbühne im Zweitwohnsitz (zweimonatlich ab 2013)

Geschichten aus dem Osten im Slavendorf Brandenburg (2013)

Von Hell und Dunkel III (2013)

seit Januar 2013 im Projekt „sprachwerk“in Brandenburg ( Erzählprojekt zur Sprachförderung von Schülern in Zusammenarbeit mit der BBAG und mit Förderung durch die Aktion Mensch)


Schwerpunkte:

Brandenburgische und Preussische Geschichte, romantische Märchen á de la Motte Fouquet und Oscar Wilde, Freierzähltes nach Wladimir Kaminer, Jorge Bucay, anderen und Biografisches


www.atelierguelden.de